Untersuchungsleuchten

Untersuchungsleuchte WL-M13-F - Wandmodell

Trafo im Leuchtengehäuse eingebaut, fokussierbar stufenlose Helligkeitsregulierung.

Die Vielzahl computerberechneter facettierter Linsen gewährleistet Homogenität sowie geringste Schattigkeit im Leuchtfeld. Separat angeordnete Optiken mit je einem LED-Modul erzeugen jeweils ihr eigenes Leuchtfeld. Dies verstärkt die Kontrastwirkung und erhöht damit die Detailerkennung im Wundfeld. Insgesamt wird eine Lichtstärke bis zu 100.000 Lux erreicht. Zudem lässt die strömungsgünstige offene Ringform keinen Wärmestau im Kopfbereich zu und schafft so optimale Voraussetzungen für Laminar-Flow-Systeme. Mit dem Handgriff kann die Leuchte positionsgenau auf das Wundfeld eingestellt werden.

Folgende Leuchtenfunktionen können elektronisch geregelt werden:

  • Ein-/Ausschaltung
  • Elektronische Helligkeitsregulierung

 

Durch Drehung des Handgriffs (abgebildeter sterilisierbarer Handgriff als Option gegen Aufpreis erhältlich) wird das Leuchtfeld fokussiert. Der fokussierbare Lichtstrahl ermöglicht ein punktuelles Ausleuchten tiefster Wundkanäle mit hoher Lichtintensität sowie eine exakte Anpassung des Leuchtfelddurchmessers an die jeweilige Wundgröße.

Die Lebensdauer von mindestens 40.000 Betriebsstunden reduziert um ein Vielfaches die Kosten für den Austausch und Ersatz der bisher verwendeten Halogenlampen. Um teilweise mehr als 50% konnte der Stromverbrauch durch Einsatz der LED-Technik reduziert werden.

Im Vergleich zu den herkömmlich eingesetzten Leuchtmitteln (Halogenlampen) ist die LED-Technik um ein Vielfaches effektiver. Die Wärmeabstrahlung wird ohne aufwendige Filtertechnik auf ein Minimum reduziert. Die Erwärmung im Kopfbereich ist nahezu gleich null.

Technische Daten

Beleuchtungsstärke in 1m Abstand:
Farbwiedergabe-Index Ra:
Farbtemperatur:
Leuchtfeldgröße / 1m:
LED Lampe:
Netzanschluss:
Typ:
Artikel-Nr.:

70.000 Lux
95
4.300 K
14-25 cm
28 W
230 Volt
WL-M13-F
090.200.030